Gemeinschaftskraftwerk SchweinfurtGKS wurde gegründet, um die ortsansässigen Gesellschafter mit Heizwärme zu versorgen. Der Bau eines Kohleheizkraftwerkes, in dem umweltfreundlich in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) Fernwärme bereitgestellt werden sollte, wurde 1990 realisiert. In das Heizkraftwerk wurde eine thermische Abfallbehandlungsanlage integriert. Seit 1994 werden die in der Bereich Main-Rhön anfallenden Restabfälle hier entsorgt.

GKS ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb. Das Zertifikat kann unter DOKUMENTE eingesehen werden.

GKS hat sich Leitlinien gegeben, die den ethischen Rahmen des Handelns vorgeben
und die Unternehmensidentität wiederspiegeln.

 

GKS-Leitlinien:

Umweltschutz durch Grenzwert-Unterschreitung

Nachhaltigkeit durch Reststoff-Verwertung

Energie-Effizienz durch Kraft-Wärme-Kopplung

Ressourcen-Effizienz: Müll statt Kohle

Entsorgungssicherheit für den Bereich Main-Rhön

Versorgungssicherheit für Fernwärme und Strom

Wirtschaftlichkeit durch Synergien und Optimierung

Integrität durch offene Betriebsabläufe

Transparenz durch Information und Öffentlichkeitsarbeit

Faires Miteinanderhier arbeiten Menschen für Menschen